Aktuelles

 Freisprechung 2019

Oldenburg, 4. Februar 2019: 32 ehemalige Auszubildende zum Metallbauer in der Fachrichtung Konstruktionstechnik und zum Feinwerkmechaniker/zur Feinwerkmechanikerin legten jetzt nach bis zu 3 1/2-jähriger handwerklicher Berufsausbildung erfolgreich die Gesellenprüfung vor den Ausschüssen der Metall-Innung Oldenburg ab. Höchste Präzision war erforderlich, um die anspruchsvollen landeseinheitlichen Prüfungsaufgaben zu erfüllen. In seiner Begrüßungsansprache zur traditionellen Freisprechungsfeier im Haus der Kreishandwerkerschaft Oldenburg betonte Obermeister Jan Oltmanns die außerordentlich guten beruflichen Perspektiven der Gesellen und Gesellinnen im Metallhandwerk.  

Für sein herausragendes Prüfungsergebnis zeichnete er Robert Behrendt, Oldenburg

(Ausbildungsbetrieb: Metallwerkstatt der Universität Oldenburg) mit einem Geldpreis der Innung aus.

 

In Anwesenheit zahlreicher Gäste aus dem Kreis der Ausbildungsbetriebe und Familienangehörigen überreichten die jeweiligen Prüfungskommissionen dann die begehrten Gesellenbriefe und eine Erinnerungsmedaille an die Junggesellen und Junggesellinnen.

Metallbauer/in – Fachrichtung Konstruktionstechnik

Teilnehmer/in Ausbildungsbetrieb

Damian Blocker, Oldenburg Metallbau Drinkuth Groß GmbH

Malte Brand, Wardenburg Klaus Meyer Metallbau GmbH

Jona Dierks, Wiefelstede Klaus-Dieter Heim Schlossermeister

Sven Grimme, Oldenburg Metallbau Drinkuth Groß GmbH

Maik Jost, Hude Klaus Meyer Metallbau GmbH

Tobias Jürgens, Ahlhorn G & K Montagengesellschaft GmbH & Co. KG

Niklas Meyer, Großenkneten G & K Montagengesellschaft GmbH & Co. KG

Robin Michalski, Oldenburg Optima-Metallbau GmbH

Walid Mustafa, Oldenburg Kirchner Stahlbau GmbH

Arne Plenge, Oldenburg A. Blancke Metallbau e.K. Inhaber E. Wichmann

Marcel Ruge, Oldenburg BNW GmbH

Lukas Schulze, Wardenburg Klaus Meyer Metallbau GmbH

Marvyn Soorholtz, Oldenburg Ohlenbusch & Pusch Inh. Rudolf Hoffmann

Philipp Spille, Dötlingen Butt GmbH

Niklas Süßmilch, Großenkneten Butt GmbH

Nico Tinnermann, Großenkneten Heinrich Gräper GmbH & Co. KG

Danny Zerhusen, Großenkneten Butt GmbH

Feinwerkmechaniker/in - Schwerpunkt Maschinenbau

Teilnehmer/in Ausbildungsbetrieb

Jonas Albertzard, Rastede Dynapac GmbH

Maxim Duminika, Oldenburg Friebe und Gerdes GmbH

Monika Esse, Oldenburg Friebe und Gerdes GmbH

Joschka Leinigen, Wiefelstede Dynapac GmbH

Maria Mackenthun, Delmenhorst Labom Mess- und Regeltechnik GmbH

Marvin Radzanowski, Hude Hartgen GmbH Maschinen- und Mühlenbau

Tristan Schwinge, Oldenburg Jörg von Seggern Maschinenbau GmbH

Hendrik Strackerjan, Hude Labom Mess- und Regeltechnik GmbH

Tim von Seggern, Wardenburg Jörg von Seggern Maschinenbau GmbH

Schahin Wächter, Oldenburg BNW GmbH

Fabian Dallenga, Oldenburg Friebe und Gerdes GmbH

 

Feinwerkmechaniker/in - Schwerpunkt Feinmechanik

Teilnehmer/in Ausbildungsbetrieb

Nils Kurok, Oldenburg Universität Oldenburg

Ellen Röttgers, Rastede Universität Oldenburg

Feinwerkmechaniker/in - Schwerpunkt Zerspanungstechnik

Teilnehmer/in Ausbildungsbetrieb

Marvin Geisler, Oldenburg Klaus-Dieter Heim

 

 

 

 

19. Ausbildungsfahrt nach Bad Bevensen vom 3. - 5. April 2019

Anmeldeinformationen und weiteres finden Sie HIER

 

Handwerk präsentiert sich zum Anpacken!

Oldenburg, 15. September 2018: Nach Herzenslust anpacken oder einfach mal einen Blick in die Zukunft werfen. Beides wurde den Schülern/-innen bei der Berufsinformationsmesse "Job4u" am 14. + 15. September 2018 in der Weser-Ems Halle geboten. An beiden Tagen konnten wir Karrierechancen transportieren, betonte Jan Oltmanns, Obermeister der Metall-Innung Oldenburg. Momente des Stolzes erlebten viele Jugendliche, die sich am Messestand der Metall-Innung Oldenburg einen Flaschenöffner bauen konnten. In den zahlreichen Gesprächen registrierten die Innungsmitglieder durchaus großes Interesse an einer handwerklichen Berufsausbildung. Von dem beruflichen Infomaterial wurde reichlich Gebrauch gemacht, insbesondere das Verzeichnis der Ausbildungsbetriebe war sehr begehrt. Unsere Erwartungshaltung an gute Bewerbungen für 2019 ist daher nicht unbegründet, ergänzte Helma Hartgen, Vorstandsmitglied der Metall-Innung Oldenburg.